Hochmeisterplatz

Der Hochmeisterplatz zwischen Nestorstr. und Cicerostr, aber m.W. auch der Savignyplatz waren sog. Löschseen, um bei Beschädigung der Wasserversorgung die Brände nach den Bombenangriffen bekämpfen zu können.

Hintergrund des Bildwunsches

Der Löschsee Hochmeisterplatz wurde nach der Erinnerung an Aussagen meiner Mutter im Winter 1947 wegen Selbstmördern mit Trümmerresten zugeschüttet. Der Freitod ganzer Familien in Wasser um 0°C ging schneller und schmerzfreier als der Hungertod. Im Frühsommer wurde dann in dem Becken Mutterboden aufgebracht und Gras gepflanzt.

Google Earth Aufnahme des Hochmeisterplatzes in Berlin-Wilmersdorf.

Deutlich erkennbar die Beton-Umfassung des ehemaligen Löschbeckens und im unteren Teil des Bildes der gewaltige, auch heute noch existierende ovale Sandkasten. Im Hintergrund das alte, bereits ausgekernte Postgebäude – heute Luxuswohnungen. Wer besitzt ein Bild vom alten Zustand als Wasserbecken mit Wasser und gestattet mir seine Veröffentlichung im Zeitzeugenbericht? Mich interessieren Bilder aus der Zeit zwischen 1940 und 1947. Auch nach Ablassen des Wassers vor der Bepflanzung oder mir der Schuttverfüllung.

Ich kann mich erinnern, dass ich die Bergung von Leichen einer ganzen Familie einmal beobachtet habe. Es klingt herzlos, wenn ich sage, man war das auch als Kind damals gewohnt, immer wieder auf Tote zu stoßen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.